MTH WAPPEN - LOGO

Das Mittelalter


Herrscher

Mittelalter Herrscher Kaiser Heinrich IV 17 Seite 1

Heinrich IV

n.n.

geb.: 1050

gest.: 1106

Geschl.: Salier


König ab: 1056

Kaiser ab: 1084

Kulturkreis: deutsch



Zunächst herrscht die Witwe Heinrichs III, Agnes von Poitou an Steelle ihres noch unmündigen Sohnes. Ab 1065 herrscht der König schliesslich sebständig.Erzbischof Adalbert von Bremen nutzt seinen starken Einfluss auf den jungen König, um faktisch selbst zu herrschen, wird aber auf Druck der Reichsfürsten abgesetzt. Papst Gregor VII kämpft gegen die Laieninvestitur, das Recht des Königs Kleriker einzusetzen. Die Bischöfe des Reiches dürften nach dem Willen Gregors VII nur noch vom Papst eingesetzt werden. Nun waren die Bischöfe aber andererseits Fürsten des Reiches. Damit hätte Heinrich VI wesentliche Gebiete senes Reiches nicht mehr unter Kontrolle. Als die Deutschen Bischöfe Clemens VII für das Gebiet des Deutschen Reiches absetzen, belegt dieser Heinrich VI mit dem Bann. Der König ist somit aus der Gemeinde der Gläubigen ausgeschlossen. Die Reichsfürsten verlangen von Heinrich VI entweder den Bann zu lösen, oder abzudanken. Daraufhin zieht der König 1077 zu Fuss nach Canossa. Inzwischen wählen dei deutschen Fürsten einen Gegenkönig, im Reich bricht der Bürgerkrieg aus. Heinrich (später V.), Sohn des Kaisers setzt diesen mit Hilfe einiger Fürsten 1106 auf dem Fürstentag in Ingelheim ab.


n.n.


zurück


PR